Nach oben
0375 / 67 12 60

HalsNasenOhren-Erkrankungen

  • Ohrenerkrankungen
  • Brachyzephalen-OPs (Gaumensegel, Nasen)
  • Tumor-OP´s

Ohrenbehandlungen, Spülungen, OP´s

Hunderassen mit Schlappohren oder Tiere mit engen Gehörgängen neigen besonders häufig zu Ohrenentzündungen. Werden diese nicht vollständig austherapiert, wird der Gehörgang mit jeden Entzündungsschub immer enger und die Gefahr einer Re-Infektion (schlechte Luftzirkulation, verminderter Abtransport von Ohrschmalz, erhöhter Feuchtigkeitsgehalt, verbessertes Hefen- und Bakterienwachstum) immer höher. So werden Ohrentzündung oft unerkannt immer schlimmer und schlimmer bis schlussendlich eine aufwendige und langwierige Therapie notwendig wird oder gar nur noch eine Operation Abhilfe schaffen kann. Neben den anatomischen Ohrgegebenheiten äußern sich aber häufig auch allergische Geschehen in Form von Ohrentzündungen. Sollten die Beschwerden trotz adäquater Behandlung immer wieder auftreten, kann eine Allergiediagnostik hilfreich sein, um die Ursache zu finden und ggfls. zu beheben.

Brachyzephalen-OPs (Gaumensegel, Nasen)

Kurznasige Hunderassen leiden häufig unter Atemnot. Das niedliche Schnorcheln und Schnarchen dieser Hunde ist der verzweifelte Versuch gegen den erhöhten Gewebswiderstand in den Atemwegen Luft zu bekommen. Wir führen Operationen zur Verkürzung des Gaumensegels durch, um die Verengung im Rachen zu mindern und erweitern die luftführenden Wege im Bereich der Nase.

Durch ihre verminderte Atemfunktion erleiden brachyzephale Hunderassen bspw. schneller einen Hitzschlag und sollten im Sommer besonders geschont werden!

Tumor-OP´s

Hunde und Katzen leiden häufig an Tumoren im Bereich der Augen, Ohren und der Nasen- oder Maulhöhle. Hier ist schnelles Handeln gefragt, da diese Prozesse oft bösartig sind und invasiv wachsen und nur eine frühzeitige Resektion Heilung verschaffen kann. Es gibt auch Prozesse, wie Pilze und Fremdkörpereinschlüsse (sog. Granulome) die ähnlich aussehen aber zum Teil einer völlig anderen Behandlung bedürfen.